Warum warte ich schon so lange auf einen Einsatz?

Heute möchten wir eine neue Serie Blog-Beiträge beginnen, in denen wir ausführlicher auf häufig aufgeworfenen Fragen von Kindern und Eltern eingehen oder in denen wir Tipps für Bewerbung und Modeln geben.
Beginnen wir mit einer ganz oft gestellten Frage: "Mein Kind ist schon seit x Monaten als Kindermodel angemeldet, aber ich warte immer noch auf einen Auftrag, warum?"
Oder: "Mein Kind ist so fotogen, warum hat sich noch kein Auftrag ergeben?"
Natürlich wartet jedes kleine Kindermodel sehnsüchtig auf seinen ersten Einsatz. Und mit ihm auch die Eltern. Und natürlich ist das eigene Kind auch etwas ganz Besonderes und muss einfach auffallen.
Auch wir freuen uns, wenn es ganz schnell mit einem Auftrag klappt und sind sehr aktiv, möglichst viele unserer Kinder zu vermitteln. Trotzdem gelingt das nicht in jedem Fall, denn auch für das süßeste Kindergesicht ist ein potentieller Auftraggeber nicht bereit, alles zu tun.

Im nachfolgenden Beispiel zeigen wir den Ablauf, wie er in 90% aller Fälle stattfindet:
Eine Werbe- oder Fotoagentur, meist im Auftrag eines größeren Unternehmens, wendet sich mit einer speziellen Anfrage an uns: "Hallo Modelzwerge, wir suchen für die Erstellung von Werbematerial für einen Spielwarenhersteller ein Mädchen zwischen 6 und 8 Jahre, blond, mindestens mittellanges Haar, möglichst blaue Augen und möglichst aus München oder Umgebung. Können Sie uns bitte Vorschläge unterbreiten?"
Dann beginnt die Arbeit für uns und es werden alle Kinder mit passendem Profil vorgeschlagen. Wenn wir der Meinung sind, dass ein Kind trotz kleiner Abweichungen dennoch gut in diese Kampagne passen würde, erhält der Auftraggeber auch dieses Profil. Generell schlagen wir der Werbeagentur auch Kinder in größeren Entfernung vor. Dies wird allerdings in den meisten Fällen wegen zu hoher Reisekosten abgelehnt, denn auch der Auftraggeber gibt ein Budget vor. Liegen alle Bewerbungen vor, heißt es Daumendrücken für unsere Modelzwerge. Denn meist werden auch von anderen Agenturen noch Vorschläge abgefordert. Die Entscheidung trifft dann ausschließlich der Auftraggeber und natürlich freuen wir uns mit den Eltern und Kindern zusammen, wenn die Wahl auf eines unserer Kindermodel gefallen ist.

Durch aktives Bewerben und viele zufriedene Kunden haben wir mittlerweile einen großen Pool an Werbeagenturen, die bei der Suche nach Kindermodels gern auf uns zurück greifen. Dennoch sind die Gründe, warum ein Kind noch nicht gebucht wurde, fast immer die gleichen:

  • das Kind wurde zwar vorgeschlagen, der Auftraggeber hat sich aber für ein anderes Model entschieden
  • das Kind entsprach den optischen Anforderungen, wohnt aber zu weit weg vom Einsatzort
  • das Kind wohnt im Einsatzgebiet, besitzt aber nicht alle gewünschten Merkmale
  • das Kind entspricht den optischen Anforderungen und wohnt in der Nähe des Einsatzortes, verfügt aber nicht über die geforderte Konfektionsgröße (oft bei Katalogaufnahmen)
  • das Kind verfügt über alle geforderten Vorgaben, der Einsatz wurde aber durch die Eltern beschränkt (z.B. keine Messe-Einsätze, keine Film-Drehs)

Konkret am Beispiel einer Anfrage einer engagierten Mutter aus der Nähe von Hamburg, warum ihr zweijähriger, rot gelockter, super süßer Sohn noch nicht vermittelt wurde, heißt dass: es wurde in der vergangene Zeit kein Kind in dem Alter mit roten Haaren gesucht, oder es wurde so ein Kind nicht im Norden gesucht oder es wurde gesucht, vorgeschlagen, hat aber den Auftrag nicht erhalten.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Vermittlungs-Chancen auch nach längerer Wartezeit nicht geringer werden und immer die Möglichkeit eines Einsatzes besteht. Da wir uns nicht mit Jahresbeiträgen oder Mitgliedschaften finanzieren, entstehen den Eltern keine weiteren Kosten beim Warten auf einen Einsatz. Übrigens: Unsere Vermittlungsqouten geben wir transparent auf der Startseite bekannt. Mit durchschnittliche 10% können wir also momentan jedes 10. Kind für einen Einsatz vermitteln.

Autor:

Bewerte diesen Beitrag: 

Average: 3.7 (15 votes)
 

Kommentare

frage

Hallo, meine Tochter wartet so sehr auf eine kleine einsaz als Model egal wo, aber kommt nichts,ist das beim vielen so, oder nur in unser fahl?

Wartezeiten sind normal

Zu genau dieser Frage haben wir uns in unserer Kindermodelstudie 2012 geäußert. Diese ist hier zu finden: http://www.modelzwerge.de/kindermodel-studie.html . Die Studie zeigt, dass eine Wartezeit von teilweise mehreren Jahren nicht unüblich ist und dass dadurch die Vermittlungs-Chancen nicht sinken.